Sie befinden sich   Sehenswürdigkeiten Text
  Sehenswürdigkeiten
 
Hütte von Acht-Unsterblichen
Sie wird auch „Palast von Acht-Unsterblichen“ genannt, gehörte früher zu den Ruinen von Xingqing-Schloß der chinesischen Tang-Dynastie und jetzt ist der gröste taoistische Tempel in der Altstadt Xi’an, wurde den Sagen nach in der Song-Dynastie erbaut. An jedem 14. 15. und 16. April des chinesischen Bauernkalendes werden Tempelmärkte veranstaltet. Da sammeln sich Gäste aus allen Seiten auf den Jahrmarkt. Die Szene ist äußerst lebhaft.